header projekte

img projekt 17

Status des Projektes: Von der LAG beschlossen

Freiklettern am Hülloch

Projektträger:
Deutscher Alpenverein Sektion Lüdenscheid
Ort der Umsetzung:
Kierspe
Geplanter Zeitraum:
2018
Fördervolumen
ca. 7.400 €
Handlungsfeld:
Naherholung und Tourismus
Bewertungspunktzahl:
22
 

Im Rahmen dieses Projektes soll ein Naturfelsen in Kierspe in eine Kletterwand verwandelt werden, die Bewohnern als auch Besuchern mitten im Zentrum der Stadt ein Outdoor-Freizeiterlebnis bietet.

Naturkletterfelsen sind selten. Obwohl in den letzten Jahren der Bau von Kletterhallen zugenommen hat und offensichtlich Interesse an der Sportart Klettern besteht, gibt es nur wenige Möglichkeiten, an natürlichen Kletterfelsen zu klettern – in der Region „Oben an der Volme“ ist das lediglich am äußersten Rand (an der Gebietsgrenze nach Attendorn) möglich. In Kierspe hingegen ist ein passender Felsen zentrumsnah gelegen und damit auch gut von Familien mit Kindern zu erreichen, sodass im Rahmen des Projekts hier eine Kletterwand entstehen soll. Neben der Routeneinrichtung und der Schaffung entsprechender Infrastruktur steht auch die Vermittlung von Wissen im Fokus des Projekts, in dem auf Lehrtafeln und mit Hilfe von QR-Codes Informationen über die Kletterrouten, geologischen Hintergründe als auch generell zum Naturdenkmal Hülloch gegeben werden.

Europäischer Landwirtschaftsfonds

für die Entwicklung des ländlichen Raums. Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 logo leader      logo eu      logo nrw